Tatort News – Da tut sich ein bißchen ZUviel

tatort-logoNachdem letzte Woche nochmal Lena Odenthal ermitteln durfte (dienstälteste Kommissarin seit 1985 – danach folgen die Münchner Kommissare 1991) ist mir mal aufgefallen was sich da alles so in letzter Zeit getan hat.

Neue Teams und neue Städte ohne Ende. Hier mal ein kleiner Überblick:

  1. Die neuen Assistentin Johanna Stern von letzter Woche im Tatort Ludwigshafen
  2. Zwar erstaunlicherweise schon seit 2012 am Start – aber noch gefühlt neu (4 Fälle bisher): Tatort aus Dortmund
  3. Neuer Tatort aus Nürnberg / Franken (mal ehrlich: Hat das sein müssen?)
  4. NOCH ein neues Tatort-Team aus Weimar mit Ulmen und Tschirner – Bisher nur ein Fall, der genial war – für mehr war wohl keine Zeit, aber wieso macht man es dann?
  5. Dazu noch die total bekloppten, neuen Tatorte aus Wiesbaden (Hessen) und
  6. Saarbrücken
  7. Und weil normal Hamburg ja nicht reicht- gleich noch einen Tatort Hamburg & Umgebung neu dazu geklöppelt
  8. Neues Team im Frankfurter Tatort nachdem Krol und Kunzendorf (die als Team genial waren- da gab es nur gute Tatorte!) schon nach ganz kurzer Zeit ausstiegen
  9. Neuer Tatort mit BLUTjungem Team aus Erfurt (bisher eine Folge) – Musste das denn neben den ansonsten ca. 15 alten-festen Teams echt auch noch sein?

Also manchmal ist doch weniger mehr oder?

Hätte man sich nicht auf einige wenige, neue Teams konzentrieren sollen? So macht das doch keinen Spaß mehr bei sovielen Teams, die alle nur 1 Tatort pro Jahr haben.

Nächste Tatorte:

  • 16.11.2014 Tatort Vielleicht aus Berlin – Letzter Fall von Ritter & Stark – Dann ermittelt bald Meret Becker

Apropos Meret Becker—> Erinnert sich noch einer (so wie ich) an Kleine Haie von 1992? Der Film, in dem Meret Becker und Jürgen Vogel entdeckt wurden und Armin Rohde eine sensationelle Rolle hatte. Ich warte nur drauf, dass die beiden auch noch beim Tatort Ermittler werden.

Wobei ich grad gegoogelt hab: Zumindest als Darsteller hat Armin Rohde bereits in drei Tatorten mitgespielt und die Dreharbeiten für einen 4. Tatort aus Köln mit Armin Rohde liefen bereits. Und Jürgen Vogel hat bereits in sagenhaften fünf Tatorten mitgespielt (zuletzt 2004 und 2005).

  • 23.11.2014 Tatort Eine Frage des Gewissens aus Stuttgart
  • 30.11.2014 Tatort Die Feigheit des Löwen aus Hamburg und Umgebung (Oldenburg)
  • 07.12.2014 Tatort Der sanfte Tod aus Hannover mit Maria Furtwängler und Heino Ferch

Tatort Blackout aus Ludwigshafen

tatort-logoMir hat dieser Tatort wirklich gut gefallen. Ich fand es spannend und auch die Art wie das Privatleben der Figur Lena Odenthal da eingebaut wurde und wie sich ihr Ausgebrannt sein nach gefühlt tausend Jahren der Ermittlung als Tatort Kommissarin  äußerte- das hat mir enorm gut gefallen.

2009 hatte es ja bereits mit dem Tatort „Vermisst“ ein Jubiläums-Tatort aus Ludwigshafen gegeben in dem sich die Einsamkeit von Lena Odenthal schon angedeutet hatte.

Jetzt habe ich allerdings das Gefühl, dass es auch hier sogar vielleicht (so wie bei jedem zweiten Tatort Team derzeit) demnächst heißt: „Lenas letzter Fall“.. Das wäre echt extrem schade, da das eines meiner Lieblingstatort-Teams ist… Wobei es diesmal auch ohne Kopper irgendwie erstaunlich gut funktioniert hat.

Die junge, blonde Ermittlerin, die da wie ein junges Reh hineingehüpft kam soll angeblich auch in weiteren Folgen eine Rolle spielen.. Da kann man ja gespannt sein. Mir hat es imponiert wie sie da als absoluter Gegenpol zur ausgebrannten Lena daher kam. Arbeitsweise, Privatleben, Alter und Aussehen konnten ja unterschiedlicher nicht sein und dann so hochmotiviert. Ätzend. Konnte richtig gut mitleiden mit Lena Odenthal.

Das Ende auf der Brücke mit der Musik fand ich fast schon gruselig und sehr sehr einsam und traurig. Man kann echt gespannt auf den nächsten Ludwigshafener Tatort sein, der aller Voraussicht nach irgendwann 2015 gesendet wird..

Die nächste Zeit kommen erstmal nur Polizeirufe:

  • 02.11.2014 Polizeiruf 110
  • 09.11.2014 Polizeiruf 110 + 23:02 Uhr Tatort Stuttgarter Blüten (1973)
  • 16.11.2014 Tatort Vielleicht aus Berlin – Letzter Fall von Ritter & Stark – Mir ist neu, dass er aufhört aber scheinbar schon. Nun ja- dann ermittelt bald Meret Becker, so wie gefühlt wirklich jeder zweiter deutscher Schauspieler, der was auf sich hält. Ein ganz schönes Kommen und Gehen im Moment beim Tatort..
  • 23.11.2014 Tatort Eine Frage des Gewissens aus Stuttgart
  • 30.11.2014 Tatort Die Feigheit des Löwen aus Hamburg und Umgebung (Oldenburg)

Wir sind alt.. ***Bandsalat-Nostalgie***

Ich weiß noch genau wie heute wie ich vor dem Radio saß und immer gewartet habe bis „die da“ im Radio kommt, um es schnell auf Kassette auf zunehmen. Das war 1992.. Schade, dass sowas heutzutage nicht mehr existiert. Ich fühl mich „Oldschool“.. Als hätten das die Fantas gewusst treffen sie mit ihrem Text vom Lied „Heute“ (Lied 2 nach der Single „25“ total ins Schwarze bei mir). Die neue CD „Rekord“ wird es jedenfalls bald geben wie wir hier lesen können.. Das Booklet der CD haben sie auch total cool gemacht, das kann man wie ein Buch in die Hand nehmen.. So wie es früher mal war..

Stimmt schon: Irgendwie ist so oder so „immer heute“- Nervt mich trotzdem dass Leute, Iphone auf Konzerten stehen und vor lauter Selfies und Videos machen gar nicht richtig da sind. In dem Lied „Lass sehen“ heißt es bei den Fantas da sehr treffend „alle haben nen Iphone- ich hab Langeweile. Keiner will vorbeikommen- Jeder will dabei sein“

Ist halt alles Fake wenn man sich überlegt, dass es immer nur drum geht gut auszusehen auf Facebook und nicht mehr darum wirklich was zu erleben und z.B. 30 Fotos zu machen wo man dann hinterher den Film entwickelt und wochenlang wartet wie die Fotos wohl aussehen werden.

Ähnlich wie erste Schallplatte/CD kaufen oder vor dem Radio auf ein Lied warten oder sich verabreden ohne Handy (ja- das ging mal!) oder auf Fotos warten müssen- genau diese Momente der Vorfreude oder des bewusst Erlebens.. Gibt es die heute überhaupt noch? Ich kann mir einfach nicht helfen – mich deprimiert das einfach. Auch wenn es schwarz-weiß gedacht ist..

Nico Semsrott – Stand-Up-Tragedy

Leider habe ich es in Fulda verpasst hinzugehen. Aber es hätte sich sicherlich gelohnt 😉

„Freude ist nur ein Mangel an Information!“ – Genau das ist es!!!

Eh- ich hab grad so gelacht.

Hier die überarbeitet Version- noch witziger ohne scheiß

Putz-Kunst

Reverse Grafitti, jetzt auch in Deutschland schwer im Kommen und der Stadt Köln scheinbar ein Dorn im Auge

Ist schon genial- man sieht so schön wie die Grenzen zwischen Sachbeschädigung und Kunst (was ja immer die Diskussion ist) so zur Satire wird. Herrlich. Erinnert mich an die Strick Kunst, die man selbst in Fulda inzwischen sehen kann

Tatort Vorschau

tatort-logo26.10.2014 Tatort Blackout aus Ludwigshafen (ohne Kopper – Diesmal Lena Odenthals 60. Fall!)

02.11.2014 Polizeiruf 110

09.11.2014 Polizeiruf 110 + 23:02 Uhr Tatort Stuttgarter Blüten (1973)

16.11.2014 Tatort Vielleicht aus Berlin

Letzter Fall von Ritter & Stark – Mir ist neu dass er aufhört aber scheinbar schon. Nun ja- dann ermittelt bald Meret Becker, so wie gefühlt wirklich jeder zweiter deutscher Schauspieler der was auf sich hält. Ein ganz schönes Kommen und Gehen im Moment beim Tatort..

Achtung KunSCHt!! Tatort Im Schmerz geboren

tatort-logoFür den hessischen Tatort diesmal (habs nicht ganz verstanden ob die aus Hessen allgemein, aus Wiesbaden oder sonstwie stammen sollen… Genau wie „Hamburg und Umgebung“ ist das irgendwie was neues- aber egal) – also für diesen hessischen Tatort brauchte man MINDestens Abitur. Oder man sollte sich zumindest für Literatur, Oper, Theater und Kino interessieren. ZEIT-Leser unter sich eben..

Ich muss zugeben, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich das jetzt gut oder schlecht fand. Fest steht für mich, dass das wohl bisher einer der denkwürdigsten und interessantesten Tatorte war, die ich überhaupt je gesehen habe. Die besondere Technik und die Tiefe diesmal haben mich definitv fasziniert. Die Schauspieler waren auch alle ziemlich grandios im Vergleich zu sonst.

Trotzdem gefallen mir klassische Tatort besser und gerade am Anfang fand ich das Ganze doch sehr sehr gewollt und gekünstelt und Möchtegern. Aber gegen Ende hat es mich doch gepackt muss ich sagen. Gerade das Ende mit dem brennenden Papierkorb oder wie sich alle Schauspieler nochmal aufgestellt haben, überhaupt das Einfangen im Gemälde und die Musik des HR-Sinfonieorchesters war natürlich einzigartig und genial gemacht. Einfach mutig, kann man ja nicht anders sagen. Es wird trotzdem nicht jedem gefallen haben. Aber genau das ist ja manchmal der Clou…

Und was folgt die nächsten Wochen?

  • 19.10.2014 Polizeiruf 110
  • 26.10.2014 Tatort Blackout aus Ludwigshafen (ohne Kopper – Diesmal Lena Odenthals 60. Fall!)
  • 02.11.2014 Polizeiruf 110
  • 09.11.2014 Polizeiruf 110 + 23:02 Uhr Tatort Stuttgarter Blüten (1973)

So viele Polizeirufe? Ist das dann dasselbe wie Tatort und man schaut das dann auch? Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht..

Wahre Liebe und Winternebel

tatort-logoDie Titel der letzten zwei Tatorte sagen schon alles. Köln und KonSCHtanz mal wieder in Bestform.

Die Tv-Kritik in der Süddeutschen dazu ist super geschrieben und ziemlich witzig wie ich finde. Die bringen es auf den Punkt: Tatort Wahre Liebe und Tatort Winternebel in der Süddeutschen. Vor allem im letzteren Tatort fielen die unfaßbar schlechten Schauspieler auf. Wo haben die die immer her??????

  • 12.10.2014 Tatort Im Schmerz geboren aus Wiesbaden (meine Begeisterung beim letzten Wiesbadener Tatort hielt sich ja in Grenzen)–> ich habe ein bißchen Angst..
  • 19.10.2014 Polizeiruf 110
  • 26.10.2014 Tatort Blackout aus Ludwigshafen (ohne Kopper – Diesmal Lena Odenthals 60. Fall!)
  • 02.11.2014 Polizeiruf 110