Achtung KunSCHt!! Tatort Im Schmerz geboren

tatort-logoFür den hessischen Tatort diesmal (habs nicht ganz verstanden ob die aus Hessen allgemein, aus Wiesbaden oder sonstwie stammen sollen… Genau wie „Hamburg und Umgebung“ ist das irgendwie was neues- aber egal) – also für diesen hessischen Tatort brauchte man MINDestens Abitur. Oder man sollte sich zumindest für Literatur, Oper, Theater und Kino interessieren. ZEIT-Leser unter sich eben..

Ich muss zugeben, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich das jetzt gut oder schlecht fand. Fest steht für mich, dass das wohl bisher einer der denkwürdigsten und interessantesten Tatorte war, die ich überhaupt je gesehen habe. Die besondere Technik und die Tiefe diesmal haben mich definitv fasziniert. Die Schauspieler waren auch alle ziemlich grandios im Vergleich zu sonst.

Trotzdem gefallen mir klassische Tatort besser und gerade am Anfang fand ich das Ganze doch sehr sehr gewollt und gekünstelt und Möchtegern. Aber gegen Ende hat es mich doch gepackt muss ich sagen. Gerade das Ende mit dem brennenden Papierkorb oder wie sich alle Schauspieler nochmal aufgestellt haben, überhaupt das Einfangen im Gemälde und die Musik des HR-Sinfonieorchesters war natürlich einzigartig und genial gemacht. Einfach mutig, kann man ja nicht anders sagen. Es wird trotzdem nicht jedem gefallen haben. Aber genau das ist ja manchmal der Clou…

Und was folgt die nächsten Wochen?

  • 19.10.2014 Polizeiruf 110
  • 26.10.2014 Tatort Blackout aus Ludwigshafen (ohne Kopper – Diesmal Lena Odenthals 60. Fall!)
  • 02.11.2014 Polizeiruf 110
  • 09.11.2014 Polizeiruf 110 + 23:02 Uhr Tatort Stuttgarter Blüten (1973)

So viele Polizeirufe? Ist das dann dasselbe wie Tatort und man schaut das dann auch? Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht..

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Tatort Wiesbaden (Hessen) gepostet.

3 Kommentare zu Achtung KunSCHt!! Tatort Im Schmerz geboren

  1. Floh sagt:

    Nanu, das klang aber Sonntag Abend noch etwas kritischer? 😉 Ich habe keine wirkliche Meinung, da nur die zweite Hälfte gesehen.

  2. sid sagt:

    Poetisch.

    Das fiel mir als Schlagwort dazwischen ein.
    Es gab das Eine oder Andere, auf das sie hätten verzichten können (wurde dann leider zu sehr – nun ja), aber man kann sagen: irgendwie haben sie die Kurve gekriegt : )
    Tatort für die PISA-Studie *g*

    Ach nicht schlecht eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.