Eine Handvoll Paradies aus Saarbrücken

tatort-logoDie Tatorte Macht und Ohnmacht aus München, Schwarzer Afghane aus Leipzig und Summ, Summ, Summ aus Münster haben mir mal wieder gut gefallen.. Wobei Münster schon auch manchmal grenzwertig ist. Dieser war nun auch echt Quark teilweise und dann auch noch diese widerlichen Spinnen!!! Und die Münchner werden immer besser. Diesmal war sogar Carlo wieder mit dabei.

Meine Erwartungen beim zweiten Saarbrücker Tatort wurden wieder einmal voll erfüllt. Ich hab mit offenem Mund da gesessen.. Meinen die das ernst???? Ich meine: Es ist nicht witzig. Es ist nicht spannend und die Schauspieler sind schlecht. Wer produziert sowas? Ist das mit Absicht auf eine ältere Zielgruppe angestimmt, die schon leicht debil ist und das dann gut findet???

Keine Ahnung. „Wahnsinn ohne Methode“ bringts gut auf den Punkt.

Tatort Vorschau

  • 14.04.2013 Tatort Wer das Schweigen bricht aus Frankfurt (UI!! Darauf freu ich mich. Der wird bestimmt wieder gut)
  • 21.04.2013 Tatort Trautes Heim aus Köln
  • 28.04.2013 Tatort Feuerteufel aus „Norddeutschland“ mit Wotan Wilke Möhring (Bin gespannt)
  • 12.05.2013 Tatort Borowski und der brennende Mann aus Kiel
  • 19.05.2013 Tatort Zwischen den Ohren aus Münster (Wiederholung)
Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Tatort, Tatort Leipzig, Tatort München, Tatort Münster, Tatort Saarbrücken gepostet.

Ein Kommentar zu Eine Handvoll Paradies aus Saarbrücken

  1. sid sagt:

    Wer das Schweigen bricht aus Frankfurt

    Was war das fürn unnötig aggressives Auftreten die ersten 10 Minuten lang? Maaaaaannn… die machen doch ALLE nur ihre Arbeit, kein Grund sich derart anzublaffen…

    Hmm.. ansonsten wie vom Team gewohnt, hätte auch besser sein können.
    Auch eigenartig dazwischen: wer faßt seinem Kollegen quasi ungefragt ans Hemd??
    Mir würde das nicht einfallen, beim Vorgesetzten schon gar nicht. Na ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.