Tatort „Vermisst“ aus Ludwigshafen

tatort-logoNachtrag zu letzten Sonntag:

Etwas kompliziert aber gar nicht schlecht!

Mir hat das Team mal wieder richtig gut gefallen. Dass dieser Tatort auch zu Ehren des 20jährigen Dienstjubiläums von Lena Odenthal gedreht wurde, habe ich allerdings erst hinterher erfahren..

Der heimliche Star war ohnehin der Hunde mit den Schlappohren (die Sofa-Rolle).. Der so schön nebenher schluffte in einer Szene..

Ich fand schön, dass die Einsamkeit der Komissarin rüberkam und es auch ein bißchen komisch sein durfte ab und zu (Odenthal zu Ritterling dem Mörder: „Wir passen einfach nicht zusammen…“)
Und dann natürlich dieser verzwickte Fall..

Wer war der Mörder?

Ritterling wurde wegen Mordes an seiner damaligen Frau verurteilt. Es kommt aber raus, dass das damals gar nicht seine Ehefrau war sondern das verschwundene Mädel. Im nachhinein bringt er dann, als er aus dem Knast draußen ist, seine Ehefrau nun wirklich um..

Und demnächst?

  • 18.10.2009 Tatort „Um jeden Preis“ aus München (Batic & Leitmayr)
  • 25.10.2009 Tatort „Tempelräuber“ aus Münster (Boerne & Thiel)
  • 01.11.2009 Tatort „Schweinegeld“ aus Berlin (Ritter & Stark)
  • 08.11.2009 Polizeiruf „Endspiel“ (Obermaier & Tauber)
  • 15.11.2009 Tatort „… es wird Trauer sein und Schmerz“ aus Hannover (Lindholm)

Viel Spaß, Eure Frau Blogonese!

Tatort „Tödlicher Einsatz“ aus Ludwigshafen

tatort-logoIch mag ja das Team…

Aber…

Mein Gott. Wie schlecht hat das SEK-Team geschauspieltert?

Und überhaupt–

War nicht so der Brüller.

Und mein Monitor flimmert und mein Lüfter vom Rechner brummt wie die Hölle und zugleich plane ich einen Umzug von Berlin nach Köln..

Zumindest werde ich da eine Weile untertauchen–

Will heißen:

Ich bin gestreßt.

Aber alles wird gut.

Eine schöne Woche wünscht Euch Frau Blogonese!

  • 17.05.2009 Polizeiruf „Der Tod und das Mädchen“
  • 24.05.2009 Tatort „Schiffe versenken“ aus Bremen
  • 31.05.2009 —
  • 07.06.2009 Tatort „Im Sog des Bösen“ aus Konschtanz

Tatort „Kassensturz“ aus Ludwigshafen

tatort-logoIch fand es ganz gut heute abend. Irgendwie mag ich das Team.

Allerdings wirkte es manchmal ganz schön übertrieben und als wäre das Drehbuch mal wieder kurz an einem Abend geschrieben worden..

Aber sonst-
Gar nicht schlecht, dass das Thema mal aufgegriffen wurde..

Witzigerweise hatte ich ja lange die Theorie, dass oft der Mörder jemand ist der als erstes zu sehen ist. Hat diesmal auch wieder gestimmt.

Leider habe ich mal wieder nicht viel zu bloggen und Bilder schon gar nicht.

Seit das Dschungelcamp vorbei ist und Dexter auch habe ich den Schwung verloren.

Aber im Zweifel heißt es: Immer wieder Sonntags!

Eine schöne Woche wünscht Ihre Frau Blogonese..

Und dann:

  • 08.02.2009 Tatort „Familienaufstellung“ aus Bremen
  • 15.02.2009 Tatort „Neuland“ aus Frankfurt
  • 22.02.2009 Tatort „Herz aus Eis“ aus Konstanz

Tatort ‚Der glückliche Tod‘ aus Ludwigshafen

tatort-logoSchluck.

Mir ist ganz schwummerig.
Das war ja mal harte Kost. Um es milde auszudrücken.

Aber ich muß sagen: ich mag das Team mehr und mehr. Nicht nur dass Frau Odenthal mit langen Haaren ungewohnt gut aussieht. Nein auch ingesamt. Ein Team das sich nicht hinter ständigen Gags und sexueller Spannung oder sonstwas verstecken muß.

Und ich fand auch, dass das schwierige Thema gut umgesetzt wurde. Ohne dass der Fall irgendwie daneben langweilig wirkte.
Ich fands richtig spannend.

Ich hab mir mehrmals fast eingepullert!

Erstens habe ich Hundeangst und somit per se schon den Schweiß auf der Stirn gehabt nach der Szene im Wald.
Und dann noch diese Szene als der Mann die Schwangere bedroht hat und urplötzlich vor der Fensterscheibe auftauchte (Ein Klassiker! Würde ich im Erdgeschoss wohnen könnt ich keine Nacht ein Auge zumachen!), jedenfalls habe ich mich da derartig erschreckt.
Meine Nerven!

Und gegen die Schauspieler kann ich diesmal auch überhauptnichts sagen. Die waren alle samt sagenhaft gut!

Puh!
Ich fand auch die Eingangszene schön, als die beiden im Auto saßen und nichts gesagt haben. Überhaupt fand ich es diesmal emotional ohne dass es zu gewollt wirkte, wie sonst manchmal.

Ich weiß allerdings nicht wie oft im Tatort noch (und in anderen Filmen) bei traurigen Abschieden dieses ‚Halleluja-Lied‘ (von Jeff Buckley gesungen) ausgepackt wird..
Ich geb ja zu. Auch mich packt es auch immer wieder. Aber ich muß leider sagen, dass das bestimmt der dritte Tatort war wo es verwendet wurde. Aber egal.

Bin mal gespannt wie ich so die Nacht schlafe..

Also denn, einen schönen Wochenstart
wünscht Frau Bibi Blogonese

PS: Aufgrund der Wetterlage erstmal keine neuen Bilder und das Selbstinterview muß auch noch warten.

PPS: Die nächsten Wochen sind vielversprechend:

  • 12.10. 2008 Tatort „Borowski und die einsamen Herzen“ aus Kiel (Da freu ich mich drauf!)
  • 19.10. 2008 Tatort „Brandmahl“ aus Köln! (Wenn ich es schaffe den zu sehen wird das der erste Tatort aus Köln den ich je sehe..)
  • 26.10. 2008 Tatort „Auf der Sonnenseite“ aus Hamburg

Tatort „Unter Kontrolle“ aus Ludwigshafen

tatort-logoKopper und Odenthal..

Vielleicht war es der Sonnenstich.
Aber ich fands gut. Ich fand sogar Herrn Kopper sexy.

Ich glaub ich hab wirklich nen Sonnenstich.

Aber der Fall war recht spannend. Ich hatte zwischenzeitlich so ziemlich alle unter Verdacht. Den Nachbarn, die kleine Frau die mit dem Stalker zu kämpfen hatte, den Penner, den Bruder des Opfers, die Freundin der Frau.. Und NAtürlich auch den Büro-Heini.

Und wer war es?
Der Büro-Heini.

Na klar.

Ich fands gut.

Ach, ich könnt jetzt noch ein Bier vertragen aber morgen gehts ja wieder zu den anderen Psycho-Büro-Heinis.. also zur Arbeit.

Sonnenstich speaking, Ihre Frau Blogonese.

PS: Nächster Tatort:

  • Sonntag, 10. August Tatort „Stille Tage“ aus ich glaub Bremen.
  • Sonntag, 17. August Tatort „In eigener Sache“ aus ich glaub Stuttgart.