Archiv der Kategorie: Tatort Wiesbaden (Hessen)

Achtung KunSCHt!! Tatort Im Schmerz geboren

tatort-logoFür den hessischen Tatort diesmal (habs nicht ganz verstanden ob die aus Hessen allgemein, aus Wiesbaden oder sonstwie stammen sollen… Genau wie „Hamburg und Umgebung“ ist das irgendwie was neues- aber egal) – also für diesen hessischen Tatort brauchte man MINDestens Abitur. Oder man sollte sich zumindest für Literatur, Oper, Theater und Kino interessieren. ZEIT-Leser unter sich eben..

Ich muss zugeben, dass ich mich nicht entscheiden kann, ob ich das jetzt gut oder schlecht fand. Fest steht für mich, dass das wohl bisher einer der denkwürdigsten und interessantesten Tatorte war, die ich überhaupt je gesehen habe. Die besondere Technik und die Tiefe diesmal haben mich definitv fasziniert. Die Schauspieler waren auch alle ziemlich grandios im Vergleich zu sonst.

Trotzdem gefallen mir klassische Tatort besser und gerade am Anfang fand ich das Ganze doch sehr sehr gewollt und gekünstelt und Möchtegern. Aber gegen Ende hat es mich doch gepackt muss ich sagen. Gerade das Ende mit dem brennenden Papierkorb oder wie sich alle Schauspieler nochmal aufgestellt haben, überhaupt das Einfangen im Gemälde und die Musik des HR-Sinfonieorchesters war natürlich einzigartig und genial gemacht. Einfach mutig, kann man ja nicht anders sagen. Es wird trotzdem nicht jedem gefallen haben. Aber genau das ist ja manchmal der Clou…

Und was folgt die nächsten Wochen?

  • 19.10.2014 Polizeiruf 110
  • 26.10.2014 Tatort Blackout aus Ludwigshafen (ohne Kopper – Diesmal Lena Odenthals 60. Fall!)
  • 02.11.2014 Polizeiruf 110
  • 09.11.2014 Polizeiruf 110 + 23:02 Uhr Tatort Stuttgarter Blüten (1973)

So viele Polizeirufe? Ist das dann dasselbe wie Tatort und man schaut das dann auch? Ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht..

Veröffentlicht unter Tatort Wiesbaden (Hessen) | 3 Kommentare

Tatort Schwindelfrei aus Fulda bzw. Wiesbaden

tatort-logo Nach Mord auf Langeoog (Ich fands gut und mag das Team) und Happy Birthday, Sarah aus Stuttgart (auch gut, was ist da los?) nun der Tatort Schwindelfrei aus Wiesbaden aka Fulda also aus Hessens schönster oder deprimierenster Stadt, je nachdem wie mans sehen will.

Nun ja, wie war dieser Tatort? Also wenn man so um die 60 ist und zum ersten mal Pilze und LSD nimmt und dann drei Glühwein trinkt, dann auf dem Sofa auf der Fernbedienung einschläft und im TV läuft abwechselnd eine 90er Jahre Aufzeichnung von Stars in der Manege, irgendwas über den Kosovo und ein alter, schlechter Tatort und eine Doku auf dem HR über Linienbusse in Fulda und dann träumt man irgendwie schlecht.. So ungefähr war dieser Tatort – Ab der Hälfte habe ich geschlafen..

NACHTRAG: Was mir noch aufgefallen ist: Da hat derselbe Typ mitgespielt wie im Tatort auf Langeoog: Leonard Carow heißt der – Scheinbar der Daniel Brühl der 0014-er Jahre.. Haha.. Geboren 1994.. Hilfe!

Tatort Vorschau

  • 15.12.2013 Polizeiruf
  • 22.12.2013 Tatort Allmächtig aus München
  • 26.12.2013 Donnerstag: Tatort Die Fette Hoppe aus Weimar mit Christian Ulmen und Nora Tschirner!!! Lieber Gott, laß das gut sein..
  • 29.12.2013 Tatort Borowski und der Engel aus Kiel
  • 01.01.2014 Mittwoch: Tatort Türkischer Honig aus Leipzig
  • 05.01.2014 Tatort Der Eskimo aus Frankfurt mit (leider!) Joachim Krol alleine & um 22 Uhr Tatort Franziska aus Köln
Veröffentlicht unter Tatort, Tatort Hamburg und Umgebung, Tatort Stuttgart, Tatort Wiesbaden (Hessen) | 11 Kommentare