LOST

Habe jetzt endlich die 4. Staffel vollendent (und die dritte Staffel von Greys Anatomy angefangen aber das kann ich nicht länger ein paar Folgen ertragen..)

———————-

Also.. Ich war dachte mir schon, dass das Finale an das der dritten Staffel nicht heran kommt..
War dann auch so.

Aber insgesamt muß man den LOST-Machern ja zugestehen: sie setzen immer noch einen drauf.

Mir war es jetzt ein bisl zu abgedreht.

Zeitreisen?
Locke ist eigentlich ein anderer und am Ende irgendwie tot?
Die Insel verschwindet?
Und wieso tauchen die Leute auf die schon längst tot sind.

Uff.

Und wieso nochmal genau überleben die ‚Heimreisenden‘ einen Absturz ins Meer? (Kate gar mit Säugling auf dem Arm welches auch unverletzt ist und noch nicht mal ‚aufwacht‘..)

Ich fand es schon spannend und würde klarerweise auch weitergucken aber am Ende dachte ich: Oh Mann, jetzt gehen die wieder zurück auf die Insel und dann geht das alles wieder von vorne los..

Und ich mußte auch irgendwie eine komplette Staffel warten bis endlich mal zur Sprache kam, dass Claire die Halbschwester von Jack ist.. Und dann kam das nur kurz am Ende. War klar.

Na ja.. Jedenfalls wird wohl der Wissenschaftler nicht ohne Grund auf der Insel sein.. Das Zeitreisenthema wird wohl bleiben-

Hach ja–

Ich will jetzt endlich wissen was genau diese Dingsbums-Initiative ist und wer da nun eigentlich das Sagen hat.
Man schnallt ja diesen Ben Linus einfach nicht..

Ich mußte mal wieder feststellen: der Schauspieler ist grandios.

So, das nur in Kürze zu diesem Thema..
Gruß Frau Blogonese

Ben Linus: „Destiny, John, is a fickle bitch!“

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Alltach gepostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.