Neuigkeiten vom Lande – die Wurstedition

neuigkeiten-vom-lande-die-wurstedition-01

neuigkeiten-vom-lande-die-wurstedition-02Ich wollte Euch mal teilhaben lassen an den besten Sachen, die man nur „auf dem Land“ hört (ok, Fulda ist eine Kleinstadt, aber 5 Minuten aus der Stadt raus ist ja eben das Land)..

Jedenfalls bin ich als halb Kölnerin und halb Berlinerin (ohne Führerschein–> the Shocker!!!) manchmal schon platt… Ich sag nur:

Man wird beim Metzger z.B. echt noch mit Namen angesprochen: „Hallo Herr Schmidt-Rentner“ usw…

Überhaupt dreht sich aufffällig viel um Fleisch hier. Also entweder gehts ums grillen, ums Fleisch essen, ums Schlachten oder ums Schießen des Fleisches.. oder um Wurst im Glas..

Da kann es schonmal vorkommen, dass ein Kollege einem frisches Reh „vom Schuß“ oder sowas anbietet (frisch erlegt mit den eigenen Händen..)

Hier ist die Welt noch in Ordnung.. In der Zeitung werden Motorradsägen-Kurse angeboten und wenn ein Geldbeutel irgendwo entwendet wird, dann wird da ein ganzer Artikel zu geschrieben…

Manchmal ist es schon herrlich.. In einer Wohnungsbeschreibung kann dann auch mal stehen:

„Direkt im Ort versorgt Sie ein Metzger-Auto 1,2 mal wöchentlich mit frischen Fleisch- und Backwaren“

Ansonsten ist auch öfter vom Holz stapeln oder von Kirmes die Rede.. Und Prozessionen gibts hier auch.. und andere komische Bräuche-

Ein schönes Zitat außerdem:

„gestern wurde dem schiri beim vereins-spiel in der kabine wieder ein stuhl über den kopf gezogen…“

Also, bis demnächst
Nichts für ungut, Eure Frau Blogonese