Tatort Auf ewig Dein aus Dortmund

tatort-logoDer Tatort „mit dem Irren aus Dortmund“ war richtig gut. Spannend und irre eben. Die Geschichte mit der Schwangerschaft der Kollegen hätte man sich echt sparen können aber der Rest war einfach gut gemacht. Vor allem die Blonde gefällt mir als Schauspielerin.

Rückschau:

Tatort Türkischer Honig aus Leipzig: Ich hab nichts verstanden und es war Gaga, soviel weiß ich noch..

Tatort Der Eskimo aus Frankfurt: Wie immer gut durch Joachim Krol aber da seine Exehefrau auf einmal mit verwickelt war auch irgendwie bekloppt und zuviel – aber recht spannend war es irgendwie

Tatort Franziska aus Köln: Habe ich zum Glück nicht zuende gesehen, war ja auch recht aufwühlend, dass dieKollegin am Ende sterben musste.. Gut, dass ich das nicht gesehen hab

Tatort Todesspiel aus KonSCHTanz: Halt einfach wie fast immer total bekloppt

Tatort Vorschau

  • 09.02.2014 Tatort Großer schwarzer Vogel aus Berlin
  • 16.02.2014 Tatort Zirkuskind aus Ludwigshafen
  • 23.02.2014 Tatort Brüder aus Bremen
  • 02.03.2014 Tatort Abgründe aus Wien
Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Tatort, Tatort Dortmund, Tatort Frankfurt, Tatort Köln, Tatort Konstanz, Tatort Leipzig gepostet.

8 Kommentare zu Tatort Auf ewig Dein aus Dortmund

  1. sid sagt:

    23.3.2014 Tatort Köln – Der Fall Reinhardt

    Hab den Anfang verpaßt, war aber ganz gut.
    Der neue Franzi gefällt mir und vor allem spricht er ein hübsches Englisch : )
    Wer was warum gemacht hat, war mir ziemlich schnell klar (seltsamerweise geht das beim nur Halbhinsehen, weil Wäschezusammenlegen oder so, immer sehr fix *g*).
    Trotzdem in Ordnung – gibt paar Sachen, aber angesichts der letzten Tatorte ziemliche Nichtigkeiten ; )

  2. sid sagt:

    16.3.2014 Tatort Leipzig

    Zugegeben, ich hab die erste halbe Stunde verpaßt (hole das event. noch nach) und war auch nebenher beschäftigt, aber eine WOHLTAT mal wieder ganz ohne Ausländerfeindlichkeit oder/ und Kinderschänder auszukommen.
    Geht also doch noch – uff.

    Der Subtext was Frauen 40+ angeht ist ein andres Thema.

  3. sid sagt:

    9.3.2014 Tatort Kopfgeld (Hamburg wohl?)

    Meine Güte…
    …. was für eine Scheiße… und ohne Worte.

    Das erste Mal, daß ich wirklich die Untertitel dazugenommen hab, weil ich dieses Genuschel nicht verstanden hab. Also so ganz allgemein, nicht nur das vom artikulationsfaulen Schweiger. (Luna spielte auch schon mal sehr sehr viel besser – mußte im teletext nachsehen, ob sies überhaupt ist… verwöhntes Gör…)

    Und wie sehr wollte ich schon immer seinen nakten kopulierenden Hintern sehen !? Ganz tolle Sprüche – aktuell blieb nur noch „und dann Pimmel in die Scheide“ (WTF?!!) hängen…

    Ganz schräg, da wird wer bedroht und man nimmt fremde Leut in die Mannschaft rein?
    Und was für eine Botschaft: die event. vergewaltigte Staatsanwältin, will das nicht zur Anzeige bringen, weil sie nicht ihr Leben als Opfer verbringen möchte?? DANKE für dieses Aussage. Bringen wir doch überhaupt keine Gewalt gegen Frauen mehr zur Anzeige… Springen wir doch gleich ins vorletzte Jahrhundert zurück…

    Ich sagte ja schon – keine Worte…

    Muß mal sehen, ob nur ich kopfschüttelnd zurückbleibe…

  4. sid sagt:

    23.02.2014 Tatort Brüder aus Bremen

    In einem Satz: „Brüder aus Bremen“ hinterließ Abgründe in Wien ; ))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.