Tatort Der traurige König aus München

tatort-logoEndlich! Nach langer Zeit mal wieder ein Tatort, der mir gefallen hat. Ich hatte nichts zu meckern: Es war spannend und gut gespielt. Bis zum Schluß war mir auch unklar, wer der Mörder war. Ich fand es super.

Es war einerseits spannend rauszufinden was denn nun eigentlich mit der Leiche im Wagen passiert ist und andererseits natürlich was mit dem Verfahren gegen Leitmeyer passiert. Echt gut.

Vielleicht war der letzte Münchner Tatort so ein Reinfall, dass sie sich jetzt mal richtig zusammengerissen haben? 😉

Wer war der Mörder?

Die Mutter vom Siggi. Die ältere Frau. Sie hat die junge Frau im Affekt die Treppe runtergestoßen. Siggi hat diese dann im Auto verbrennen wollen und hat versucht sich als Mörder auszugeben, sich sozusagen erschießen lassen als Art Suizid und als Rettung für seine Mutter.

Apropos guter Tatort aus München: Carlo kehrt zurück!!! Der gute alte Carlo.. Für alle Fans ein Muss. Allerdings erst 2013 oder so.

Außerdem:

Es gab schon Dreharbeiten zu einem weiteren neuen Frankfurter Tatort und es gibt ein neues Team im Saarland (von Till Schweiger abgesehen…). Die kommen irgendwann 2012. Wann weiß man noch nicht. Bin sehr gespannt.

Zudem soll es einen Tatort aus Dortmund geben.

Eine schöne Woche wünscht Frau Blogonese.

Tatort Vorschau:

  • 04.03.2012 Tatort Scherbenhaufen aus Stuttgart mit Lannert & Bootz (weiß noch nicht ob ich das wirklich schau)
  • 11.03.2012 Tatort Hinkebein aus Münster mit Thiel & Boerne (juhu!)
  • 18.03.2012 Polizeiruf 110 Raubvögel mit Schmücke & Schneider
  • 25.03.2012 Tatort Falsch verpackt aus Wien mit Eisner & Fellner

Eine Antwort auf „Tatort Der traurige König aus München“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.