Tatort „Familienaufstellung“ aus Bremen

tatort-logoWas soll ich sagen.

An und für sich nicht schlecht..
Aber irgendwie gehen mir diese Storys mit dem Hintergrund ‚wir sind in der Tradition gefangen‘ usw. irgendwie auf den Zeiger. Kam bisher einfach zu oft.
Und die Aleviten waren auch wieder mit dabei.

Ingesamt gab es bestimmt schon schlechtere Tatorte aber ein paar Sachen waren so ein bißchen überzogen. Der Hund und diese ganze Ausrasterei bei der Hochzeit..

Kam mir wahrscheinlich aber nur deshalb so schlimm vor weil ich die Schauspieler die den Ehemann, die kleine Schwester und die Anwältin spielten jetzt nicht gerade berauschend fand.

Aber ich fand es war ein Brüller als der in der Kantine umfiel. Der eine Gast da im Hintergrund..

In dem Sinne, eine schöne Woche wie immer.
Eure Frau Blogonese

PS

Ich habe gehört nach dem letzten Tatort hat es auf Blogs und auch sonstwo einige Diskussionen zum Thema Discounter und Arbeitsbedingung an und für sich gegeben..

Hätte ich nicht gedacht. Ist doch eher ein alter Hut. Aber immerhin. Das ist wohl ein Thema für sich..

Und die nächsten Wochen:

  • 15.02.2009 Tatort „Neuland“ aus Frankfurt
  • 22.02.2009 Tatort „Herz aus Eis“ aus Konstanz
  • 01.03.2009 Tatort „Tödliche Tarnung“ aus Stuttgart
  • 08.03.2009 Tatort „Mauerblümchen“ aus Leipzig (die kommen mir jetzt ein bißchen zu oft).

War doch Sonntags schon lange keiner mehr aus Kiel oder aus Saarbrücken oder Hamburg..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.