Tatort Kein Entkommen aus Wien – Langweilig

tatort-logoLaaaaaangweilig.

Ich wußte es. Die Pointe ist am Ende, dass die Bibi auch Grippe hat. Schnarch.

Überhaupt fand ich das Spannendste am Tatort wer als nächstes an dieser Grippe erkrankt.

Wahrscheinlich Geschmackssache und laut FAZ und Süddeutsche ist der Tatort ja geradezu grandios.. Aber mir hat das nicht zugesagt. Meinetwegen spannendes Thema und das Team hat was und die Bilder und die Musik wirken auch einigermaßen professionell.. Meinetwegen.

Aber: Die Schauspieler? Diese Scheiß Grippe? An manchen Stellen keinerlei Handlung. Ich verstehs nicht. Also wie gesagt: Ich hab mich gelangweilt. An einigen Stellen wirkte es doch echt wie Schmierentheater. Zum Beispiel als der eine in diesem Osteuropa-Kneipending gehauen wurde von dem einen oder als die Polizei-Fachfrau mit der Scheißfrisur niesen musste: „Hatschi“ – Oh Mann.

Die Frage Wer war der Mörder? macht ja hier auch wieder keinen Sinn.

Konnte mich nur mit Twitter wachhalten. Die beiden Kommentare mochte ich am besten und bringen es auf den Punkt.

Karl Marx lookalike Arzt &

Mörder

Ich will wieder ganz normale Fälle. Leiche. Mordfall. Klärung.

Ich sollte definitiv Tatort dieses Regisseurs meiden. Der hier Tatort Granit hatte mir scheinbar ja auch schon nicht gefallen 😉

Tatort Vorschau:

  • 12.02.2012 Tatort Ordnung im Lot aus Bremen
  • 19.02.2012 Polizeiruf Einer trage des anderen Last
  • 26.02.2012 Tatort Der traurige König München

2 Antworten auf „Tatort Kein Entkommen aus Wien – Langweilig“

  1. Haha – hätte ich gewußt, daß der diesmal auch in .de gezeigt wird.. hätte ich ihn schon wegen der Vorschau dennoch nicht angesehen. Hmm…
    Leider verhundsten die da einiges, was richtig schön zu machen wäre – aber bitte….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.