Tatort Münster Spargelzeit und Der Schrei aus Ludwigshafen

tatort-logoErstmal noch zum Tatort „Die Heilige“ aus München. Den hab ich verpennt. Hab aber gehört er soll recht gut gewesen sein. Ich mag ja das Münchner Team ja nicht so, aber scheinbar hab ich da was verpasst.

Dann natürlich: Spargelzeit aus Münster:
Wie immer ein Genuss. Dem ein oder anderen mag das zu klaumaukig rüberkommen.. Ich finds gut. Szenen wie die, wo die kleine Rechtsmedizinerin stehend Cabrio fährt reißen einfach alles raus..

Insgesamt wars ein bißchen lahm und es war auch nicht alles so logisch (die Assistentin, die sie zum Spargelstechen eingeschleust haben, hätten sie ruhig als Russin einschleusen (ist sie ja immerhin) können und das Mordmotiv hat man auch nicht geschnallt). Aber Münster ist einfach immer wieder genial. Wie ich hörte war es wohl auch die Einschaltquote des Jahrtausends!

Wer war der Mörder?
Der Dorfbulle war auf jeden Fall der Vergewaltiger. Und die Tochter hat dann scheinbar die Mutter umgebracht.. Ich weiß das nicht mehr so genau..

Und dann Der Schrei aus Ludwigshafen: Ich mag ja die Frau Odenthal. Und ich fand den auch ganz gut. Wobei ich einsehe, dass der Fall nicht so super gemacht war und auch die Dialoge eigentlich panne waren und die Kinder und Jugendschauspieler sowieso.. Ganz schlimm. Man weiß echt nicht wer da die Castings macht..

Überhaupt spielen immer wieder dieselben Leute in Tatorten mit. Und zwar so, dass es langsam nervt..

Komisch war natürlich auch dieser „Vergnügungspark“. Was sollte das denn? Ja gut, vielleicht ein Ausdruck der mißbrauchten Kinderseele bildlich umgesetzt.. Naja ich weiß nich..

Trotzdem fand ich es ganz spannend weil ich bis zum Schluß dran blieb.

Wer war der Mörder?

Das war auch eigentlich blöd. Am Ende war es eine Art Unfall und dem einen Anwalt-Typ war das Mädel ins Messer gelaufen.. Man hatte das Gefühl, dass sie am Ende sich nicht getraut haben die Mutter, den Vater oder den Mißbrauchstäter als Mörder zu nehmen weil sich sonst Leute beschwert hätten..

Die nächste Tatorte im Ersten:

  • 24.10.2010 Tatort „Borowski und eine Frage von reinem Geschmack“ aus Kiel (mit der neuen: Sibel Kekilli, da bin ich gespannt drauf obwohl ich Borowski nicht mag, aber Sibel hat mir in Gegen die Wand damals gut gefallen )
  • 31.10.2010 Tatort „Der letzte Patient“ aus Hannover
  • 07.11.2010 Polizeiruf „Fremde im Spiegel“ aus Brandenburg (Krause geht? Schade! Obwohl ich Polizeiruf nicht schaue, um den ist es schade! Super Film mit ihm: Schultze gets the blues)
  • 14.11.2010 Tatort „Die Unsichtbare“ aus Stuttgart
  • 21.11.2010 Tatort „Unsterblich schön“ aus München
  • 28.11.2010 Jubiläums-Tatort“Wie einst Lilly“ (glaub ich)1. Tatort 1970 „Taxi nach Leipzig“

Viel Spaß wünscht Euch Eure Frau Blogonese

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie Tatort, Tatort Ludwigshafen, Tatort Münster gepostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.